Bleaching (Zahnaufhellung)

Strahlend weiße Zähne sind ein begehrtes Schönheitsideal. Manche Medikamente, Karies oder das Alter bewirken Verfärbungen der Zähne von innen, Kaffee, Tee, Nikotin oder Rotwein von außen. Bleichmittel wie Wasserstoffperoxid lösen die Verfärbungen ab. Unsere Erfahrung gibt Ihnen die Versicherung, verfärbte Zähne wirkungsvoll und vor allem schonend aufhellen zu können.

 

Die Kosten für die Behandlung sind privat zu tragen und richten sich nach dem Aufwand. Wir beraten Sie dazu gerne persönlich.

 

Wir bieten folgende Möglichkeiten in unserer Praxis an:


Power Bleaching - ein schnelles & effektives Verfahren!

Beim Power-Bleaching in der Praxis ist es besonders wichtig, dass zuvor die Zähne gründlich untersucht und professionell gereinigt werden. Das Bleich-Gel ist hoch konzentriert und könnte zu Zahn-Irritationen führen, wenn Zähne Löcher, Risse oder undichte Füllungen haben.

 

Beim Power-Bleaching hellen wir Ihre Zähne innerhalb von 60 Minuten auf. Wir benutzen dafür hochkonzentriertes Wasserstoffperoxid (35%) und aktivieren es mit UV Licht (Sapphire Light).

Je nach Ausgangsfarbe Ihrer Zähne werden sehr gute Ergebnisse erreicht: In 60 Minuten können Zähne bis zu 12 Farbschattierungen weißer werden, in 30 Minuten um 7 Schattierungen.

 

Dieses Verfahren hat in vielen wissenschaftlichen Studien seine Effektivität und Sicherheit bewiesen und hat einen weiteren positiven Effekt: das schnell wirkende, effektive und sanfte Bleichmittel enthält Fluorid, um Demineralisation und Karies vorzubeugen.

 

Home-Bleaching - Zahnaufhellung Zuhause

Das Home-Bleaching führen Sie, nach einer kurzen Einführung beim Zahnarzt, selbstständig zu Hause aus. Er kontrolliert vorab, ob Ihre Zähne für das Bleichen geeignet sind. Empfehlenswert ist vorab eine  Professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

 

Nach einer Abformung und Modellherstellung erhalten Sie passgenaue Schienen für Ober- und Unterkiefer sowie eine Einweisung in die Anwendung. Daheim befüllen Sie die Schienen mit Bleichmittel und setzen Sie auf die Zähne auf.

 

Es dauert ca. 2 - 3 Wochen. Die tägliche Anwendungszeit beträgt je nach Konzentration des Bleich-Gels 4-6 Stunden bzw. eine Nacht lang. 

 

Ihre Zähne werden durch das Home-Bleaching sichtbar heller und die Helligkeit kann mehrere Jahre lang anhalten. Sie können Ihre Zähne jederzeit wieder nachhellen.



Fragen und Antworten

Ist Bleaching schädlich?

Nein, Bleaching ist nicht schädlich. Dies wurde in mehreren Studien belegt. Die einzige Nebenwirkung beim Bleaching ist ein gewisser geringer Wasserentzug und damit verbundene vorübergehende Temperaturempfindlichkeiten, die meist etwa 24 bis 48 Stunden lang anhalten und dann für immer verschwinden.


Ist Bleaching schmerzfrei?

Während der Behandlung und im Anschluss kann es zu Empfindlichkeiten kommen. 

Nur in etwa 10% aller Fälle kann es zu meist sehr kurzfristigen Schmerzen ("Blitzen") kommen, die jedoch schnell wieder verschwinden. Durch den speziellen Zahnfleischschutz, der während der Behandlung aufgetragen wird, kann in der Regel kein Bleich-Gel auf das Zahnfleisch gelangen. Sollte dieses trotz aller Sorgfalt dennoch einmal der Fall sein, reagiert das Zahnfleisch bei manchen Menschen mit Empfindlichkeiten die meist aber nach ein bis zwei Tagen rückstandslos verschwunden sind.

 

Wir tragen zum Ende der Behandlung ein fluoridhaltiges Gel auf, was die Zähne mineralisiert und auch das Risiko der Empfindlichkeiten minimiert. Auch Gelees aus der Apotheke können abhilfe schaffen.



Wie lange bleiben die Zähne nach dem Bleaching hell?

Das Ergebnis ist von der natürlichen Ausgangsfarbe der Zähne abhängig. Oft reicht aber eine einmalige Bleaching Behandlung aus, um ein natürlich schönes Weiß zu erreichen. In manchen Fällen, wie zum Beispiel bei starken Verfärbungen oder bei besonders empfindlichen Zähnen, ist eine zweite Behandlung notwendig.


Nach unserer Erfahrungen hält das Ergebnis der Zahnaufhellung im Schnitt alle 2-5 Jahre an – unter der Voraussetzung, daß Sie in Maßen zahnverfärbende Genußmittel zu sich nehmen. Dazu zählen zum Beispiel Kaffee, Rotwein und Zigaretten. 

 

Wann ist Bleaching ungeeignet?

  •  bei kariösen Zähnen oder fehlerhaften Füllungen
  •  bei Zahnfleischentzündungen
  •  während der Schwangerschaft und der Stillzeit
  •  bei empfindlichen Zahnhälsen
  •  bei Diabetikern
  •  Patienten unter 18 Jahre
  •  Einnahme von Antibiotiikum